Mens sana in corpore sano

„Ein gesunder Geist lebt in einem gesunden Körper“

Yepp, genau. Ich habe Urlaub, das Wetter ist gut, wir fahren nirgendwohin und irgendwie komm ich da immer auf blöde Ideen. Oder ich grabe Ideen und Vorhaben aus, die ich schon ewig lange in die Tat umsetzen wollte.

  • wie diesen Calligraphy-Kurs, den ich vor Wochen im Internet entdeckt habe und den ich unbedingt probieren wollte (und den ich anscheinend nirgends gespeichert habe, jedenfalls finde ich den Link nicht mehr)
  • wie 50kin5d (gescheitert zugunsten vom Editieren)
  • wie die fehlenden Lesezeichen für den Pink Saturday basteln
  • wie meine Wohnung endlich mal komplett aufräumen (war immer viel zu warm, wenn ich Zeit und Motivation hatte)
  • wie mit einer Diät anfangen und länger als 5 Stunden durchhalten (Eis. Sommer. Finde den Fehler)
  • wie mehr Sport zu machen
  • wie mit dem Laufen anzufangen

Dazu muss ich gestehen, ich liebe Yoga. Aber ich liebe auch meine verträumten Abende auf der Couch. Aufraffen ist schon fast genauso anstrengend wie der Sport ansich. Aber dank Pinterest (siehe letztem Post 😉 ) habe ich ein paar motivierende Sportseiten gefunden, die kurze und knackige Übungen anbieten, die man auch machen kann, wenn man eigentlich nur 10 Minuten Zeit hat. Die Übungen kombiniert mit Yoga gefallen mir ganz gut. Ich bin gespannt, ob ich das auch außerhalb des Urlaubs schaffe – und wieviel davon.

8cd7852eeb3fb10df4579db10c835a25

Dieses Shirt hätte meines sein können. Im Internet hatte ich mal den Spruch mit einer kleinen Erweiterung gefunden: If you see me running, you should run too because their could be cake or zombies.

Das wäre also genau mein Shirt 🙂 und doch muss ich gestehen, reizt es mich seit Jahren, es auszuprobieren. Eine Freundin hat es gemacht, um schnell ein paar Kilo zu verlieren und irgendwie hat sie die Kilo verloren, aber trotzdem nicht aufgehört zu laufen. Mittlerweile hat sie nicht nur Gewicht, sondern auch ihren schrecklichen Ehemann verloren (ich würde nicht sagen, sie ist ihm weggerannt, aber irgendwie empfindet jeder es so, der sie beide jetzt getrennt sieht). Sie ist glücklich und zufrieden und irgendwie voller Energie. Gut, dass mag nicht unbedingt am Laufen liegen, aber ich verbinde es damit. Also wollte ich starten… und schob es auf.
Eine andere Freundin wollte dieses Jahr auf einem Mudder Run mitmachen, scheiterte aber an ihrer Kondition und fing dadurch mit dem Laufen an. Sie hat einen Trainingsplan im Netz gefunden, der sehr gut klang und wieder wollte ich starten – und schob es auf.

Heute morgen habe ich es dann plötzlich getan. Ohne Vorwarnung. Wahrscheinlich noch im Halbschlaf. Ich stand auf, plumpste über einen meiner Hunde, der sich sofort in sein Körbchen verzog und auf Weiterschlafen bestand, schlüpfte in Turnschuh und Sportklamotten (in umgekehrter Reihenfolge natürlich) und ging laufen.
Sohnemann sagte, mein Pensum wäre lachhaft, aber gut durchdacht gewesen (ein Leistungssportler darf das behaupten, denke ich). Trotzdem war ich ziemlich stolz auf mich. Das hat sich gut angefühlt und ich habe auch nur ganz wenig gekeucht (dafür so viel geschwitzt, dass alle Bremsen von mir abgerutscht sind).

Mal sehen, ob ich den Trainingsplan jetzt durchhalte. Meine Laufstrecke ist auf jeden Fall sehr schön

Zum Editieren kann ich auch noch einen Erfolg berichten: Von zurzeit bestehenden 33 Szenen, habe ich schon 19 bearbeitet, davon sind zwei Szenen neu eingefügt worden. Das Editieren dieser Geschichte macht definitiv mehr Spaß als das der anderen, was mich auf den Gedanken gebracht hat, dass die andere Geschichte irgendwie „Mist“ ist?
Mein Problem jetzt ist nur, dass die jetzige Geschichte Band II der Reihe ist, die „Mist“-Geschichte Band I. Wenn ich aber denke, dass sie „Mist“ ist, ist sie dann wirklich Band I ? Und wenn sie das nicht ist, wie erklär ich dann all die Dinge, auf die in Band II zurückgegriffen wird?
Neuschreiben?
Umschreiben?
Streichen?

Ihr seht, Laufen ist dagegen um einiges einfacher…

Advertisements

7 Antworten zu “Mens sana in corpore sano

  1. Ich wünsche gutes Gelingen 🙂 Vorhaben sind doch immer was feines. Stück für Stück angehen, dann wird das schon 😉

    Liebe Grüße, Tinka 🙂

  2. Viel Spaß beim Laufen (bei der Hitze? Alle Achtung!) 😀
    Vielleicht kommen dir dabei ja gute Ideen, wie du aus Band 1 ein gutes Buch machen kannst, oder wie du Band 2 so umschreiben kannst, dass er alleine stehen kann.
    Meine Muse findet Waldläufe toll, ich hoffe, dir geht es auch so 🙂

    • Im Moment findet meine Muse irgendwie alles toll, hab ich das Gefühl. Heute fiel mir nämlich beim Wäschemachen ein, was in einer anderen Version von Band 1 passieren könnte und während ich das aufschreibe, stelle ich fest, dass es zwei Ideen sind, also evtl. Band 1 und Band 6. Und alles nur, weil ich Wäsche zusammen gelegt habe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s