Wie beschreib ich das Aussehen eines Charakters?

Ich editiere ja gerade fleißig vor mich hin und dabei stoße ich auf erstaunliche Dinge, die mir nie zu vor so deutlich aufgefallen sind.

Punkt 1: Ich nutze Füllwörter – und zwar massenhaft. Ich glaube, in jedem Satz ist mindestens ein „schien“, „ungefähr“ oder „nahezu“ versteckt. Himmel-Herrgott-Nochmal! Das nervt sogar mich!

Punkt 2: Die Personen, über die ich schreibe, sind lebendig in meinem Kopf. Sie sind so lebendig, dass ich z.B. sogar weiß, welches Deo die Männer bevorzugen oder auf welche Sorte Waschmittel die Frauen abfahren würden (wenn sie sich um so etwas Gedanken machen würden).
Ich kenne ihre kleinen Eigenheiten und Besonderheiten und ich habe manchmal sogar den Klang ihrer jeweiligen Stimmen im Ohr (was sich total irre anhört – ich weiß!).
Dazu kommt, dass ich ganz genau weiß, dass die Frau aus der jetzigen Geschichte hellblonde Haare hat, weißblond, um es genau zu sagen. Der Held hat dunkle Haare. Sie ist relativ hellhäutig, er eher dunkler. Ihre Augen sind hellblau, seine… ups, da habe ich doch komplett vergessen, dass der Mann auch Augen haben muß!
Gut, das Problem lässt sich schnell klären. Er bekommt grüne Augen. Aber wenn ich schon mal dabei bin, wie sieht er eigentlich sonst aus?
Wie gesagt, in meinem Kopf sind beide beinah real (schon wieder ein böses Füllwort), aber auf dem Papier? Erscheint keinerlei weitere Beschreibung.
Ich beginne also mit einer Beschreibung. Aber aus welcher Sicht? Sie während sie vor einem Spiegel steht und ihre Kleidung bewundert? Er im Glas einer Scheibe? Oder sie ihn und er sie?
Letzteres macht in meinen Augen mehr Sinn, weil man sich ja selten so genau beschreibt, während man nachsieht, ob die Bluse richtig zugeknöpft ist *gg*
Er wird jetzt also von mir beschrieben. Ist ja ganz einfach. Größe, Statur, Haarfarbe, Augenfarbe… aber verflixt nochmal! Wie beschreibt man ein Gesicht? Das ist ja nicht ganz unwichtig bei so einer Sache. Ich grübel vor mich hin, probiere diverse Sachen, wobei natülich auch nicht jeder Satzanfang so sein sollte wie der vorhergehende. Schließlich erinnere ich mich an einen Post, den ich vor Kurzem gelesen habe. Eine amerikanische Seite geht genau auf dieses Problem ein und ich beschließe, mir den Beitrag durchzulesen. Nun ist mein Englisch mittlerweile richtig gut und ich bin mir eigentlich sicher, dass ich verstehe, was im Text steht, aber dennoch wollte ich mir den Spaß machen und Google übersetzen lassen. (ja, ich weiß, man könnte auch vermuten, dass ich ein klein wenig die eigentliche Arbeit aufschieben wollte)
Ich tippe also in Google den ersten Satz der Beschreibung ein. Ehe ich auf translate oder sowas drücken konnte, hatte ich schon Enter getippt und was wird mir präsentiert? Genau der Text, den ich gerade getippt habe, dieser erste Beschreibungssatz, aber in unterschiedlichen Geschichten von unterschiedlichen Autoren zu verschiedenen Zeiten!

*rofl*

Offenbar hatten da noch viele andere Leute dasselbe Problem wie ich und haben es sehr… individuell… gelöst.

Schade nur, dass das dann nicht so individuell war!

Wer Lust hat, sich den Spaß auch mal anzusehen:

Charakterbeschreibung findet sich hier.

Der gesuchte Satz bei Google lautet:
„He had a rectangular face with a defined, slightly pointed chin and a sturdy jaw line.“

So, und jetzt geh ich wieder zurück an meine Beschreibung. Schließlich kann ich meine Heldin nicht den ganzen Tag figurlos rumlaufen lassen 😉

Advertisements

4 Antworten zu “Wie beschreib ich das Aussehen eines Charakters?

  1. Zu Punkt 1 sag‘ ich nur „hatte“. Egal wieviel Jahre vergehen, ich benutze das Wort immer noch so oft ich kann. Wahrscheinlich kann ich damit mittlerweile ein ganzes Haus tapezieren. (Und zu meinem allen Überfluss, hab‘ ich festgestellt, das ich letztens damit in Englisch auch angefangen habe. *headdesk*)

    Bei Punkt 2 bin ich auch voll und ganz bei dir. Ist mir letztens nämlich selbst erst aufgefallen, als ich so festgestellt habe, dass mein Held zwar attraktiv ist, aber nicht „GQ-Male-Model-Cover-Shoot-Handsome“ und ich dann so festgestellt habe, dass ich zwar die groben Umrisse seines Aussehens beschrieben habe, aber mehr auch nicht. Es hilft wahrscheinlich auch nicht, dass ich immer „Avatare“ benutze und ich praktisch nur aufs Bild schauen muss, um zu wissen wie er aussieht.^^

    Nach deinem Post habe ich mich auch gefragt, ob andere Autoren so detailliert das Aussehen beschreiben und jetzt frag ich mich, ob ich von Hawke (Psy & Changeling) im Buch alles so genau beschrieben bekommen habe. *kopfkratz*

    Aber ich glaube sowie so, dass es so detailgenau gar nicht sein muss, denn im Kopf des Lesers entsteht sowieso immer ein individuelles Bild, dass bei mir auch ganz oft nicht immer 100% mit dem zusammenpasst, was der Autor wollte.

    • Mein Zauberwort ist „schien“. Offenbar scheint bei mir alles irgendwie zu sein *schnauf*
      Mir ging es übrigens auch gar nicht um eine genaue Beschreibung, aber selbst beim einfachen Beschreiben vom Haar, Augen und Körpergröße, habe ich immer dieselben Formulierungen und das hört sich irgendwie mehr nach Steckbrief als nach Roman an 😉

  2. Als Leser mag ich keine zu genauen Beschreibungen, weil ich mir lieber selbst ein Bild vom Charakter mache.
    Als Autor beschränke ich mich auf ein paar aussagekräftige Details, die meistens vom Gegenüber wahrgenommen werden und über ein paar Kapitel verstreut sind.

    Lieblingswörter haben wir doch alle oder Phrasen, die ein dutzend Mal vorkommen, ist völlig normal für eine Erstfassung. Oder Handlungen, die sich dauernd wiederholen. Meine Charaktere trinken andauernd, was mir beim Schreiben nie so auffiel, aber jetzt beim Überarbeiten mache ich mir langsam Sorgen aufgrund der Menge an Alkohol, die konsumiert wird… 😉

    • Sollte das nicht eigentlich so sein, dass die besten Autoren trinken? Von trinkenden Charakteren hört man irgendwie seltener *kicher*
      Du hast Recht damit, dass man keine genauen Beschreibungen liefern muss, aber so wenig wie ich in der 1. Fassung hatte, war doch ein wenig sehr minimalistisch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s