Liebster Award – 11 Fragen, 11 Antworten

Tinka Beere hat mich mit dem Liebsteraward nominiert. Es ist schon eine kleine Weile her und ich muß gestehen, ich weiß auch nicht so richtig, was das genau ist, aber ich freue mich und die Fragen beantworte ich auch sehr gerne!

Die Fragen waren:

  1. Was war/ist dein Lieblingsfach in der Schule?
    Ich glaube, ein Lieblingsfach hatte ich gar nicht. Ich mochte immer die Fächer, wo ich hinten sitzen und ungestört lesen konnte und es waren leider nie Schulbücher, die ich gelesen habe 😉
  2. Wurde dir als Kind vorgelesen? Wenn ja, welches war dabei dein liebstes Buch?
    Mir wurde bestimmt vorgelesen, aber ehrlich gesagt, kann ich mich nicht mehr daran erinnern. Woran ich mich aber erinnern kann, ist, dass meine Mutter irgendwann keine Lust mehr hatte immer neue Bücher zu besorgen und anfing sich selber Geschichten auszudenken, die sie mir dann erzählt hat. Damals habe ich zum ersten Mal gemerkt, dass Bücher Geschichten sind, die jemand anderes sich ausgedacht hat und ich beschloss sofort, dass das mal mein Beruf werden würde. Ich glaube, ich war damals 4 oder 5 Jahre alt
  3. Welches Buch hat dein Leben verändert?
    Meine spontane Antwort: „Marion Zimmer Bradley – Die Nebel von Avalon“ . Ich weiß nicht mal genau, wieso. Vielleicht es das erste wirkliche „Erwachsenenbuch“ war, dass ich jemals gelesen habe (ich glaube, ich las die Nebel mit 10 oder so). Vielleicht weiß es eine meiner Lieblingsgeschichten neu interpretiert hat (König Artus *seufz*). Ich weiß es nicht. Aber ich weiß wohl, dass ich lange Jahre versucht habe, genau so zu schreiben. Zum Glück ist es mir nie gelungen.
  4. In welchem Buch würdest du den Rest deines Lebens verbringen, wenn du dich für eines entscheiden müsstest? Und warum?
    In nur einem Buch??? Oh, Gott…Ich glaube, eines würde nicht reichen. Da berufe ich mich auf den Kobayashi Maru (oder wie der Test bei dem Kirk gemogelt hat, heißt) und schummel: Es müßte ein Sci-Fi Buch sein, mit Fantasy Elementen, ganz viel Bösewichtern, die dann aber zu den Guten mutieren und natürlich einer tollen Liebesgeschichte. Wenn das Buch geschrieben ist, entscheide ich mich dafür 😉
  5. Liest du Bücher, die dir gefallen haben, ein zweites Mal?
    Ein zweites, ein drittes, ein viertes….
  6. Du müsstest alle Bücher aus deinem Regal weggeben und dürftest nur drei behalten. Welche wären dies? Und warum genau diese?
    Ich stelle fest, ich mag diese Art Fragen nicht. Ich bekomm eine leichte Panik allein bei dem Gedanken!
    Gut, welche drei sollten es sein…
    „Merry scary christmas“ von mir geschrieben, selbst gebunden und voller Rechtschreibfehler. Aber eine Freundin hat das Cover für mich gemacht und irgendwie denke ich immernoch, dass es mein erstes richtig gedrucktes Buch ist.
    „Die Kolonie der Catteni“ von Anne McCaffrey. Ich liebe Annes Drachenwelt Pern, aber diese Catteni Geschichte hat mich umgehauen. Krieg zwischen Menschen und einer anderen Art, hart und erbarmungslos und gleichzeitig eine Liebesgeschichte darin, die ich nie im Leben erwartet hätte. Ich habe inzwischen sogar Fanfictions dazu gelesen, die noch eine Spur besser waren, als das Original, aber dennoch wird dieses Buch immer einen besonderen Platz in meinem Leserherz haben.
    „Wo die Sehnsucht das Herz berührt“ von Luanne Rice. Ich weiß, beim Lesen des Titels kann man regelrecht den Schmalz sehen, der ganz langsam aus dem Buch rinnt – aber halt stop! Genauso ist es nicht! Es geht um eine Familiengeschichte, um ein verschwundenes und totgeglaubtes Kind und um die Kraft von Zwillingen, sich immer und jederzeit wieder zu finden. Eine ganz ruhige Geschichte, die einfach unglaublich geschrieben ist. Wenn ich mir jemals wünschen könnte wie eine andere Autorin schreiben zu können, egal, ob so erfolgreich oder nicht, einfach nur in diesem Stil, dann wäre es diese Frau.
  7. Hast du mal in der Schule/ Uni ein Buch im Unterricht gelesen, weil dir so langweilig war? Wurdest du erwischt?
    Nur „mal“? Meine Noten wären um Lichtjahre besser gewesen, hätte ich mal kein Buch gelesen!
  8. Was hat dich dazu gebracht, einen Blog zu schreiben?
    Ich bin über das Schreiben von Geschichten in ein Fandom gestolpert und wurde dort regelrecht „genötigt“ ein Blog zu schreiben. Als ich einmal begriffen hatte, dass ich so jederzeit mit anderen in Kontakt treten konnte ohne den Schlafanzug auszuziehen, war es um mich geschehen. Außerdem bin ich ein Plappermaul und rede gerne
  9. Was müsste passieren, damit du aufhörst Geschichten zu schreiben/ zu bloggen?
    Ich müßte krank werden.
    Ich habe mal gelesen (und auch hier in früheren Posts vermerkt), dass es eine Erkrankung gibt, bei der man seine Kreativität verliert. Wenn mir so etwas passiert, ich nicht mehr meine Träume über Bücher und Filme und was auch immer habe, dann höre ich auf schreiben zu wollen. Gleich nachdem ich aufgehört habe zu atmen.
  10. Führst du manchmal Selbstgespräche? Worüber redest du mit dir?
    Nope, keine Selbstgespräche. Sorry
  11. Eine Freundin/ ein Freund von dir hat ein Buch geschrieben und will dich dazu überreden, es zu lesen, obwohl es so gar nicht dein Genre ist. Liest du es trotzdem, auch wenn du dich durch das Buch quälen musst?
    Ich fürchte, ja. Ich bin so ein lieber Mitmensch. Wahrscheinlich finde ich dann tausende von Fehlern in dem Buch, Logik oder Rechtschreibung, und ich ärgere mich, dass sie es geschafft hat, einen Verlag zu finden, aber weil ich sie mag und sie meine Freundin ist, sag ich ihr das natürlich nicht, kämpfe mich durchs Buch und versuche dann positive Dinge daran zu finden. Ich würde einer Freundin und einem Freund nie sagen, dass sein Buch grottig ist. Auch wenn das vielleicht etwas wäre, was wahre Freunde einander sagen sollten.
    Sollten wahre Freunde so etwas tun???

Das waren jetzt meine 11 weltbewegenden Antworten 😉

Meine 11 noch aufregenderen Fragen:

1. Was war Deine erste selbstgeschriebene Geschichte (egal, ob beendet oder nicht)?

2. In welchem Genre fühlst Du Dich wohl?

3. Um welches Genre machst Du aus welchem Grund einen großen Bogen?

4. Hat Dich Dein eigener erfundener Charakter schon einmal so überrascht, dass Du kurzfristig nicht wußtest, was Du davon halten sollst?

5. Schreibst Du noch oder veröffentlichst Du schon?

6. Wieviel Zeit pro Tag / pro Woche räumst Du dem Schreiben ein?

7. Liest Du Schreibratgeber?

8. Hast Du schon einmal am NaNoWriMo teilgenommen? Erfolgreich oder nicht?

9. Welcher Autor / welche Autorin hat Dich am meisten beeindruckt?

10. Wieviel Bücher liegen jetzt gerade neben Dir? Aus welchem Grund liegen sie da?

11. Wenn Du die Wahl hättest: Einen einzigen Bestseller zu schreiben, den erfolgreich zu veröffentlichen und einen Haufen Geld damit zu verdienen oder viele kleinere, möglicherweise unbedeutendere Bücher, die auch veröffentlicht werden und Liebhaber finden, die aber nicht so viel Geld einbringen. Wie würdest Du Dich entscheiden? (Ruhm und Geld oder Spaß und Anerkennung?)

Und beantworten sollen diese Fragen:

  1. Jery Schober
  2. Linda Ewaldt
  3. Solveig
  4. Tinka Beere
  5. Anja

Gut, dass sind jetzt keine 11 Blogs, aber sollte ich jemanden nicht erwähnt haben, der aber unbedingt die Fragen beantworten möchte, darf das gerne passieren. Neugierig bin ich schließlich immer 😉

Advertisements

8 Antworten zu “Liebster Award – 11 Fragen, 11 Antworten

  1. Vielen Dank, dass du an mich bei der Nominierung gedacht hast. Ich muss jedoch ablehnen, weil ich prinzipiell an Awards nicht teilnehme, die sind nicht so meins. Trotzdem danke für die Ehre der Nominierung 🙂

  2. Uuuii …. da bekommt man ne Mail, weil jemand kommentiert hat, denkt es ist Spam und schaut auf die Seite und dann bist es du. Na dann werde ich die Fragen mal beantworten. 🙂 Und deine Seite in meine Links packen. *gg*

  3. Pingback: 11 Fragen – 11 Antworten | Sprachzauber

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s