NaNo 12.11.14 – Tag 12

Heute mußte ich mich ein wenig quälen, um überhaupt zu schreiben. Nach dem Tag in der Arbeit war es viel verlockender sich einfach hinzusetzen und ein wenig TV zu schauen. Außerdem habe ich noch kein Abendbrot gehabt, aber ich wußte, wenn ich erst etwas esse, dann wird das mit dem Schreiben heute nichts mehr.
Also durchhalten und schreiben – und dann habe ich mich auch prompt schon wieder vor der Schlüsselszene von gestern gedrückt. Sie wird jetzt also hoffentlich morgen kommen, aber bis es soweit ist, habe ich mal wieder herumgeschwafelt. Schon jetzt vermute ich, dass diese Szene von eben gerade dem Editor zum Opfer fallen wird…

 

Insgesamt geschriebene Worte: 45425

Form: Äh, ja…

Leseprobe:
(4 x 6)

„Und auf einmal fiel ihm das Gehen leichter.“

(ich bösartige Autorin habe meinem Helden einen potentiellen Fluchtweg gezeigt… allerdings habe ich vergessen ihm zu sagen, dass er den nie nutzen werden kann…)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s