NaNoWriMo Erkenntnisse

Ich habe gerade auf dem Hundespaziergang über mein derzeitigen NaNo Erfolg nachgedacht (so schnell habe ich diese Wortzahl noch nie erreicht) und dabei ist mir etwas aufgefallen:

  • Ich habe in 10 Tagen 40000 Wörter geschrieben, das würde bedeuten, wenn alles so weiter laufen würde wie bisher, würde ich am 20.11. 80000 Wörter und am 30.11. 120000 Wörter haben.
  • Ich habe gerade laut meinem Szenenfahrplan 1/3 der Geschichte erzählt

Diese beiden Erkenntnisse zusammen genommen, sagen mir, dass die Chance groß ist, dass auch diese Geschichte, wie ihre Vorgänger ca. 120000 Wörter haben wird (ich also noch 2/3 schreiben muß).

 

Und das wiederum führte zu folgendem Gedanken:

Ich habe auch noch 2/3 des Monats November vor mir.

 

Und zu:

Ich könnte allen Ernstes eine komplette fertige 120 000 Wörter Geschichte, den fünften Teil meiner Saga, in diesem Monat schreiben und beenden.

 

Das heißt, wenn alles so läuft wie bisher… was nicht zu erwarten ist, weil innerhalb der ersten 10 Tagen des NaNo lagen 2 Wochenenden, in den nächsten 10 Tagen nur eines. Dann hatte ich heute krankheitsbedingt frei, aber okay, ich habe noch nächste Woche und übernächste Woche jeweils einen Tag Urlaub. Ich müßte also nur ein Wochenende irgendwie kompensieren und könnte das allen Ernstes schaffen. (Habe ich gerade „nur ein Wochenende kompensieren“ gesagt???)

 

Bin ich irre daran überhaupt zu denken?

Advertisements

2 Antworten zu “NaNoWriMo Erkenntnisse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s