NaNo 10.11.14 – Tag 10

Heute mal wesentlich früher als sonst, weil ich nicht weiß, ob ich nachher noch einmal etwas schreibe. Ich war heute krank zu hause geblieben (Kreislaufbeschwerden) und insofern habe ich den ruhigen Mittag in einer komplett leeren Wohnung dazu genutzt ordentlich in die Tasten zu hauen. Ich muß sagen, wenn nicht ständig einer um mich herum schwirrt und etwas fragt, geht schreiben gleich viel entspannter und produktiver. Dazu fällt mir auf, dass ich offenbar mir selbst meine Geschichten beim Schreiben vorlese aka laut mitplappere, was ich gerade schreibe… ich glaube, Schreiben in der Öffentlichkeit entfällt damit für mich in Zukunft!

 

Insgesamt geschriebene Wörter: 40264 (so weit war ich noch nie so früh in einem NaNo!!!)

Form: Naja, vom Kreislauf abgesehen ganz okay. Ich liebe diese Geschichte einfach!

Leseprobe:
( 3 x 4)

„Es gab kein Fenster und auch sonst entdeckte er keinerlei Lichtquelle und dennoch war es nicht dunkel.“

(Mein Held so richtig in der Patsche und meine Heldin noch vier Jahre davon entfernt ihn zu finden…)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s