Ende Teil Vier

Okay, kriptischer geht es überschriftentechnisch wohl kaum noch, aber das ist mir im Moment egal.

Ich fühle mich ein klein wenig erschlagen, von mir selbst überrascht, stolz, deprimiert, jubelnd, heulend,  hoffnungsvoll und wie eine komplette Versagerin. Alles irgendwie gleichzeitig.

Ich habe nach knapp 11 Monaten, unzähligen Monaten, wo ich gar nicht geschrieben habe, dann wieder Monaten wo es mich täglich mehrmals an den Schreibtisch zog und nach unglaublich vielen Momenten, wo ich mich gefragt habe, ob ich das jemals schaffen würde, den 4. Teil meiner Geschichtenreihe fertig gestellt. Gerade  eben sozusagen.

Natürlich habe ich das Ende der Geschichte komplett versaut und auch der Zwischenteil gefällt mir nur ansatzweise, aber immerhin habe ich sie geschrieben. Mein Hawke und seine Shea haben sich mit so manch einem Problem, das ich ihnen in den Weg gelegt habe, erfolgreich beschäftigt und haben es tatsächlich geschafft, dass ich weder ihr noch ihm zwischendurch den Hals umdrehe (und ja, ich war versucht). Jetzt ist ihre Geschichte zumindest halbwegs erzählt und der Rest kommt dann beim Editieren (bin ich eigentlich die Einzige, die während des Editierens noch mindestens fünf Szenen hinzufügt?).

Es sind 121577 Wörter geworden. Ein klein wenig mehr als im NaNo verlangt 😉 und definitiv weniger als ich sonst schreibe.

Aber die Geschichte ist fertig geschrieben.

Der NaNoWriMo 2014 kann kommen – und mit ihm der letzte Teil der Reihe!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s