30 Tage Schreiben Meme – Tag 4

4.  Beschreibe deine Inspiration für das Projekt und welche Aussage du damit vermitteln möchtest

 

Es gab eigentlich keine richtige Inspiration für diesen Teil (oder für einen der anderen Teile). Es war einfach so, dass ich eines Tages plötzlich eine Szene vor Augen hatte, ich weiß nicht mal mehr für welchen Teil sie war und aus dieser Szene ergab sich eine weitere. Aber es war keine Geschichte und ich war damals auch mit anderen Sachen beschäftigt, sodass ich mich nicht mit plotten oder ähnlichem beschäftigen konnte. Sie blieben einfach in meinem Hinterkopf und gärten vor sich hin.

Dann eines Tages hatte ich eine zweite Szene vor Augen. Wieder nur ein kurzer Moment und wieder hatte ich keine Zeit, aber ich glaubte, dass beide Szenen zusammen hängen würden.

Als eine dritte Szene in meinem Kopf auftauchte, wurde ich skeptisch. Diese schien überhaupt nicht zu den anderen Szenen zu passen und plötzlich merkte ich, dass es zwar einzelne Szenen waren, die in einer ähnlichen Umgebung spielten, aber nicht in dem selben Buch. Nach dieser Erkenntnis nannte ich die Buchreihe immer nur noch die Brüder (und habe komplett ignoriert, dass es in der einen Geschichte um eine Frau ging). Aus den drei Brüdern wurden vier und schlußendlich fünf. In meinem Kopf spukt sogar schon ein 6. Bruder herum, aber zu dem habe ich bisher noch keinerlei Szene im Kopf 😉

 

Die Aussage meiner Geschichten? Habt Spaß am Lesen. Nicht sehr spektakulär, oder?

Advertisements

Eine Antwort zu “30 Tage Schreiben Meme – Tag 4

  1. Pingback: 30 Tage Schreiben Meme | dreamertalks

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s