30 Tage Schreiben Meme – Tag 1

1.  Name des aktuellen Projekts und die Erklärung, wie es zu dem Namen kam

 

Das ist tatsächlich eine schwere Frage…
Ich glaube, ursprünglich war der Titel „Tortured“ nur eine Gedankenstütze. Die Geschichte ist, wie hier auf der HP schon so unglaublich oft erwähnt, dass es mir beinah peinlich ist *rotwird*, der 4. Teil meiner Saga. In jedem einzelnen Teil davor und auch in dem letzten Teil danach gibt es ein prägnantes Merkmal, wie z.B. der Absturz auf einem Eisplaneten und eine ganze Menge an Sex (soviel habe ich noch nie zuvor geschrieben…und werde es wohl auch nie wieder) (war übrigens der 1. Band der Serie). Für diese Geschichte hat mir eine Freundin ein Titelbild gebastelt und natürlich wollte sie auf das Bild auch einen Namen schreiben. Mein ursprünglicher Titel dafür lautete „Die Eisprinzessin“, aber wie es nun mal ist in unserer hauptsächlich Englisch fixierten Zeit, der Titel gefiel ihr nicht 😦 Schlussendlich einigten wir uns dann auf „Melting away“.
Dadurch war für mich klar, dass ich auch den anderen Geschichten aus der Reihe einen englischen Titel geben würde. Ich weiß nicht mehr, wie ich auf die einzelnen Titel gekommen bin, aber sowohl „Fallen“ als auch „Captured“ passen zum 2. und 3. Teil sehr gut.
Der 4. Band heißt nun „Tortured“. Er spielt, wie auch seine Vorgänger auf einer Raumstation, und der männliche Held der Geschichte hat es gerade geschafft, den Feinden der Station zu entkommen, die ihn gefoltert haben (um an Geheimnisse heranzukommen? Aus Spaß an der Freud? Ich gestehe, das kommt in der Geschichte wahrscheinlich erst in der Überarbeitung richtig rüber, aber es ist auch komplett unwichtig für die Handlung). Er ist nun also wieder auf seiner Station, umgeben von seinen Freunden und Kollegen und wird als Held gefeiert, gleichzeitig hat er aber mit den Folgen seiner Gefangenschaft zu kämpfen und isoliert sich so immer mehr von seinen eigentlichen Freunden. Seine einzige Vertraute wird in dieser Situation nun ausgerechnet eine Frau, die sich kurz zuvor aus reiner Gedankenlosigkeit die ganze Station zu Feind gemacht hat. Jeder ihrer Freunde schneidet sie nun, man weicht ihr aus und es kommt zu einigen unschönen Situationen (die ich gehasst habe, zu schreiben!).
Im Grunde genommen könnte man sagen, er wurde von seinen Feinen gequält und sie von seinen Freunden. Ein etwas doppeltdeutiger Titel also 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Challenges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu “30 Tage Schreiben Meme – Tag 1

  1. Pingback: 30 Tage Schreiben Meme | dreamertalks

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s