Dienstags-Tipps

Ehe Du anfängst zu schreiben, vergewissere Dich, dass Du weißt, wohin Dein Weg Dich führen soll.

 

 

Als Beispiel:

Ich schreibe gerade an einer Geschichte, in der sehr viel Aggressionen, Missverständnisse und Diskussionen vorkommen. Mir liegt so etwas nicht sonderlich, weil ich ein absolut harmoniesüchtiger Mensch bin. Dennoch sind diese Dinge für die Geschichte wichtig, ansonsten funktioniert sie einfach nicht. Jetzt schreibe ich aber seit zwei Tagen an einer Szene herum, die mir ursprünglich sehr einfach und klein vorgekommen war und jetzt füge ich immer mehr hinzu, und warum das alles? Weil es nötig ist? Weil es paßt? Oder weil ich mich davor drücke, die ungeliebten Streitereien zu schreiben???
In meinem aktuellen Fall war leider Letzteres der Fall und sobald ich das bemerkt habe, ging das eigentliche Schreiben der Diskussion erstaunlich leicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s