Schreibwahnsinn

Ist mal wieder typisch!

Kaum beschäftige ich mich mit der Frage „Was schreibe ich während des NaNos“ und „Was schreibe ich überhaupt und wieso“, wach ich am nächsten Tag mit einer Storyidee auf, die schon so lebendig in meinem Kopf ist, dass ich bestimmte Dinge regelrecht riechen kann, wie das After Shave meines Helden oder den frisch gekochten Kaffee in der Geschichte, ich höre wie er in meinem Kopf Klavier spielt und wenn ich mich nicht ganz doll irre, ist dieses sonore Brummen im Hintergrund auch er.

Fazit: Diese Geschichte will raus. Jetzt. Sofort.

Gut, dass ich gerade Urlaub habe.

Pech, dass ich damit meinen 3. Teil wohl nicht mehr vor dem NaNo fertig bekommen werde. Und was heißt das für den NaNo?

Und jeder, der jetzt sagt, ich soll diese neue Storyidee für den NaNo aufgebewahren, der hat noch keinen Chara im Kopf gehabt, der regelrecht Amok läuft, weil er unbedingt raus will. So, wie der drängt, schaff ich die 50k innerhalb dieser Woche, spielend.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s