NaNo 12.11.11

Gestern gab es (offensichtlich) nur einen Teil der NaNo Selbstbetrachtung. Das ist schade, denke ich, aber nicht zu ändern.

Ich habe das Gefühl, jedes NaNo Jahr möchte ein besonderes Jahr sein.

Das erste Jahr war es aus verständlichen Gründen: das Neue, das Ungewöhnliche, das Aufregende.

Das zweite Jahr war aufregend aufgrund der Geschichte: Ich hatte lange Zeit etwas anderes geplant und mich dann ganz spontan für einen Traum entschieden, den ich weniger Nächte vor NaNo gehabthabe. Ich wußte nicht mal, ob ich damit die Ziellinie erreichen würde!

Das dritte Jahr hat Storymäßig nichts Spannendes zu bieten gehabt. Es war eine Geschichte, die ich mochte, die schreiben wollten und alles war gut. Dafür war es aufregend, weil ich das erste (und bisher einzige) Mal etwas im NaNo Shop bestellt habe.

Tja, und dieses Jahr?

Denke ich das erste Mal darüber nach, den NaNo aufzugeben. Die Geschichte ist nachwievor gut, aber ich bin absolut unmotiviert zu schreiben. Das Einzige, was mich noch bei der Stange hält (wie man so schön sagt), ist der versprochene Scrivener Gutschein, den ich unbedingt haben will, wobei ich auch ein wenig sauer bin, weil ich den ja eigentlich schon letztes Jahr bekommen habe. Ich frage mich, ob der noch gilt? Wenn er es tut, kick ich den NaNo dieses Jahr.

Ich bin so unmotiviert, das ich darüber nicht mal traurig bin. Erschreckend, oder?

Advertisements

2 Antworten zu “NaNo 12.11.11

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s